• Home
  • > Aktuelle Beiträge
  • Andreas Seidel ist seit vielen Jahren Mitglied der Freien Wähler und übt die Funktion des Stadtrates mittlerweile 20 Jahre aus. In seiner Tätigkeit war er 5 Jahre 2. Stellvertreter des Bürgermeisters und ist seit 2014 der 1. Stellvertreter des Bürgermeisters. Sein politisches Engagement sieht er stets als Vertrauensbeweis der Wähler, der Bürger seiner Gemeinde.


  • Seit 2018 ist Stefan Elias Mitglied bei den Freien Wählern Pausa-Mühltroff.  Der 42-Jährige ist verheiratet, Vater zweier Kinder und wohnt bereits sein gesamtes Leben in Pausa. Mit seiner Familie zog er vor 3 Jahren in ein neu gebautes Eigenheim in der Birkenstraße und setzt somit ganz bewusst auch für die Zukunft auf seine Heimatstadt als Lebensmittelpunkt. 


  • Der 51-jährige Diplom-Bauingenieur Matthias Kleemeyer ist ein weiterer Kandidat für den Stadtrat den wir an dieser Stelle vorstellen möchten. Er ist in Mühltroff aufgewachsen und als selbständiger Bauingenieur seit über 20 Jahren in der Region, aber auch bundesweit tätig. Mit seiner Fachkompetenz in diesem Bereich ist er ein geschätzter Ansprechpartner und gerade im Bauausschuss unserer Stadt eine ganz wichtige Stütze.


  • Wenn es um das Thema Kreativität und Gestaltung geht, ist unser Mitglied Alexandra Wermig mittlerweile schon vielen Bürgern bekannt. Bereits seit über 10 Jahren hat sie als selbstständige Unternehmerin ihr Glück selbst in die Hand genommen und ist im Bereich Grafik & Design eine gefragte Ansprechpartnerin. Dass sie ihre Talente auch gern zum öffentlichen Wohl einsetzt, bewies sie bei Anlässen wie Feuerwehrfest und Stadtfest und, na klar, auch als Ministerin für Gestaltung und Malerei im Faschingsclub Pausa setzte sie Akzente. Dazu ist sie auch als Mitglied im Feuerwehrverein Pausa engagiert.


  • Im vergangenen Jahr stieß Steinmetzmeister Rocco Tasch als Mitglied zum Verein der Freien Wähler. Auch er ist traditionell mit unserem Heimatort verbunden und führt  in 4. Generation seit 2001 den bereits 100 Jahre bestehenden Steinmetzbetrieb Tasch weiter. 


  • Die Verhinderung weiterer Windräder in der Nähe unserer Stadt ist ein besonderes Anliegen unseres Vereins. Abgesehen von unseren Zweifeln an der Sinnhaftigkeit der Energiepolitik unserer aktuellen Regierung, beabsichtigen wir ganz konkret die Lebensqualität und den Schutz unserer heimatlichen Natur voranzutreiben.